airport_shuttle Notdienst

message Mitteilung

file_copy Angebot

Wärmepumpe

Wie eine Art umgekehrter Kühlschrank gewinnt eine Wärmepumpe Umweltwärme aus Luft, Wasser oder Erdreich, die uns die Natur unerschöpflich sowie kostenlos zur Verfügung stellt und gibt diese an das Heizsystem ab. Die Wärmepumpe arbeitet emissionsfrei und zählt zu den umweltschonendsten Methoden der Heizung und Warmwasserbereitung.

So liefert sie wohlige Raumwärme und warmes Wasser auf regenerativer Basis – eine umweltfreundliche Technik für eine saubere Zukunft.
 © Stiebel-Eltron
 © Stiebel-Eltron

Die Luft-Wasser-Wärmepumpe

Die außen aufgestellte und installierte Luft-Wasser-Wärmepumpe WPL 15 ACS von Stiebel-Eltron können Sie zum Heizen im Winter und zum Kühlen im Sommer nutzen. Auch bei einer sehr engen Bebauung ist sie die richtige Wärmepumpe für Sie, da die geringen Betriebsgeräusche die Nachbarn nicht stören werden. Das Gerät verfügt über das EU-Energielabel A++ und bietet wohlige Wärme aus der Luft, wenn andere schon zuheizen.

Sie können die Luft-Wasser-Wärmepumpe auch bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt einsetzen – und sie zeigt immer erstklassige Effizienz. Durch die hohen Vorlauftemperaturen bei noch geringer Außentemperatur sind diese Wärmepumpen auch in der Renovierung einsetzbar.

 
 © Stiebel-Eltron
 © Stiebel-Eltron

Die Sole-Wasser-Wärmepumpe

Sole-Wasser-Wärmepumpen nehmen die Erdwärme durch unterirdische Rohrleitungen auf, durch die ein umweltfreundliches Solegemisch fließt. Dieses kann nicht einfrieren und leitet die aufgenommene Wärme zum Verdampfer der Wärmepumpe weiter. Sole-Wasser-Wärmepumpen sind auch bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt keinen Leistungsschwankungen unterworfen.

Die Stiebel-Eltron Sole-Wasser-Wärmepumpe WPF gehört zur Spitze im Wärmepumpenmarkt - auch in der Nutzerfreundlichkeit und ist zudem beinahe wartungsfrei.
 

Aktuelle Branchennews

Wärmepumpen im Neubau beliebt © Foto: Buderus
Wärmepumpen im Neubau beliebt © Foto: Buderus

Wärmepumpen besonders beliebt im Neubau

Überall in unserer Umgebung ist Wärme gespeichert, die eine Wärmepumpe für das Heizen und die Bereitung von Warmwasser nutzbar macht. Wärme aus Boden, Wasser und Luft statt
mehr erfahren
 © Foto: Bundesverband Wärmepumpe e.V. © Foto: Bundesverband Wärmepumpe e.V.
 © Foto: Bundesverband Wärmepumpe e.V. © Foto: Bundesverband Wärmepumpe e.V.

Grundwasserwärmepumpe - alles zu Funktion, Bedingungen und Kosten

Als Energiequelle für die Wärmepumpe kommt auch Grundwasser in Betracht. Für so eine Grundwasserwärmepumpe (auch Wasser-Wasser-Wärmepumpe genannt) wird eine Brunnenanlage aus Saugbrunnen und Schluckbrunnen benötigt. Durch einen guten Wirkungsgrad sind sie sehr effizient, aber auch teuer. Ein Überblick zu Vorteilen und Nachteilen, Voraussetzungen, Genehmigung und Kosten für eine Grundwasserwärmepumpe.
mehr erfahren
 © Foto: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg © Foto: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
 © Foto: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg © Foto: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Fakten zu 21 Missverständnissen bei Nutzung von Erdwärmepumpen

Erdwärmesonden entziehen der Erde Wärme und wandeln diese mit Hilfe einer Erdwärmepumpe klimafreundlich in Heizenergie um. Die Technik ist sehr energieeffizient und langlebig, dennoch haben viele Hausbesitzer Bedenken. Das liegt unter anderem an in der Vergangenheit aufgetretenen Schadensfällen, die durch falsch oder unsachgemäß erstellte Erdwärmesonden entstanden sind. Eine Broschüre greift diese Vorurteile auf und informiert sachlich.
mehr erfahren